7:3-Sieg gegen Hickengrund – SG-Frauen steht Aufstiegsfinale bevor

Vor rund 200 Zuschauen konnte auf dem Sportplatz in Holzhausen die nächste Hürde im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga genommen werden.

Dabei gab es gleich zu Beginn einen kleinen Rückschlag zu verarbeiten. In der Anfangsphase war es immer wieder Hickengrunds Torjägerin Linda Heinz, die mit ihren Tempoläufen für Gefahr sorgte. In der vierten Spielminute konnte sie die 1:0-Führung für die SG Hickengrund erzielen.

Die Offensive der SG Albaum/Heinsberg kam danach von Minute zu Minute besser in Fahrt. Johanna Sellmann traf in der 16. Minute zum verdienten Ausgleich für die Mannschaft von Trainer Martin Arndt.

In der 28. Minute waren wieder die Gastgeber am Zug. Es gab einen Foulelfmeter wegen Haltens,  welchen Sina Hartmann zum 2:2-Ausgleich verwandelte. Die Antwort der SG Albaum/Heinsberg ließ nicht lange auf sich warten. Anke Birlenbach verwertete nur eine Minute später einen von der linken Seite flach in den Strafraum gespielten Ball eiskalt zur 3:2-Halbzeitführung. In der Folge wurden beste Chancen ausgelassen, es gab einige Lattentreffer zu verzeichnen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit parierte Hickengrunds Torfau Selina Joelle Bergmann einen Handelfmeter von Johanna Sellmann.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte das Trainer-Duo der SG Hickengrund die bisher gut aufgelegte Torhüterin ins Feld. Zwischen den Pfosten nahm Denise Teschauer ihren Platz ein.

Die Umstellung sollte nicht belohnt werden. Es folgten nach einer Stunde Spielzeit die Tore zum 2:4 und 2:5 (Johanna Sellmann (60./70.) sowie das 2:6 durch Madeline Habbel (76.). Nachdem Michelle Franziska Froese zum 3:6 verkürzen konnte (78.) stellte Madeline Habbel mit dem Treffer zum 3:7 in der 80. Minute den alten Abstand wieder her.

Insgesamt ein verdienter Sieg, der mit Blick auf die zahlreichen Alu-Treffer auch noch höher hätte ausfallen können. Durch eine starke Mannschaftsleistung und großen läuferischen Einsatz gelang es die im Saisonverlauf enorm torgefährliche Offensive der SG Hickengrund nur punktuell zur Geltung kommen zu lassen.

Die nächste Station heißt jetzt Reiste. Auf dem dortigen Sportfest wird am Sonntag den 16.6., vorraussichtlich um 17 Uhr, im Duell mit der Frauenmannschaft des SuS Reiste der Aufsteiger in die Bezirksliga ausgespielt.

Die Fotos wurden von Hartmut Poggel zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.