Herzlich Willkommen auf der Seite des VfL-Heinsberg!

Mär 23, 2015

5:2-Sieg gegen Oberveischede - mit Licht und Schatten


Nach einem Erfolg gegen den Tabellenletzten bleibt der VfL Heinsberg in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen.

Kategorie: News
Erstellt von: PMuenker

In der druckvollen Anfangsphase  erspielte sich der Tabellenfünfte VfL Heinsberg einige Torchancen sowie eine Vielzahl an Ecken. Allerdings fehlte die Zielgenauigkeit und man verpasste es frühzeitig in Führung zu gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ging dann die Ruhe im Spiel verloren und man ließ sich vom unbequem auftretenden Gegner aus dem Konzept bringen.  Dennoch ergaben sich immer wieder Torchancen. Zunächst vergab David Braun freistehend vor Gäste-Keeper Florian Krenzler. Gerrit Blecher setzte den Ball ebenfalls unbedrängt rechts neben das Tor.

Erst in der 39. Minute konnte sich Jonas Sellmann nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld auf der linken Seite durchsetzen und erzielte das 1:0 für den VfL. Das war auch der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit erwischten die Heinsberger einen Traumstart. Wenige Sekunden nach dem Anstoß verwertete Gerrit Blecher einen lang geschlagenen Ball zum 2:0 (46.). In der 62. Minute schob David Braun nach einer sehenswerten Kombination und Flanke von der linken Seite freistehend im Sechzehner zum 3:0 ein.

Oberveischede kam durch einen umstrittenen Treffer durch Steffen Kost in der 71. Minute auf 3:1 heran. Für die Gäste boten sich immer wieder Torchancen, da die VfL-Defensive zeitweise zu wenig Zugriff auf die Angreifer bekam.

Nach einem langen Abschlag von VfL-Torwart Sebastian Reichling schoss Gerrit Blecher das 4:1 (78.). Nico Grobbel erhöhte wenig später auf 5:1 (82.). In der 83. Minute kassierte man noch ein unnötiges Gegentor durch Dennis Tump.

Insgesamt ein verdienter Sieg bei dem man jedoch phasenweise die nötige Ruhe im Spiel sowie die Treffsicherheit vor dem Tor vermissen ließ.

Bereits am Freitag um 19 Uhr tritt der VfL auswärts beim FSV Helden II an.