Historie

Die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte des VfL Heinsberg e.V.

1930

Der VfL wurde 1930 gegründet. Die älteste, noch existierende Aufzeichnung ist auf dem 15. Juni 1930 datiert.
An diesem Tag fand im Vereinslokal F. H. Schwermer eine der ersten Generalversammlungen statt.
Zum ersten Vorstand wurden gewählt:
1. Vorsitzender - Herr Kowallik 2. Vorsitzender - Herrmann Schwermer
Kassierer - Rudolf Mennekes 1. Schriftführer Paul Blum
Beisitzer: Otto Poggel und Adam Hahn - Spielausschussvorsitzender wurde August Heiduck
Mitte der 30er Jahre wurde durch das Naziregime die Auflösung des Jungmännervereins und der deutschen Jugendkraft vollzogen.
Somit war auch die Auflösung des VfL besiegelt. Allerdings wurden von 1939-45 Freundschaftsspiele ausgetragen.

1946

Nach dem Krieg kam es im Sommer 1946 zur Neugründung des VfL. Hierbei war August Autsch die treibende Kraft.

1947

Im Winter 1947 wurde auf der Ganshöhe mit dem Bau des neuen Sportplatzes begonnen.
Der Bau des Spielfeldes wurde mit Hacke und Schüppe begonnen. Die Bauzeit betrug 1 1/2 Jahre.

1954

1954 kam es zur ersten Meisterschaft.

1959

1959 stieg die 1.Mannschaft in die 1. Kreisklasse auf.

1970

Unter dem ersten Vorsitzenden Georg Balzer wurde 1970 - 71 mit dem Bau des neuen Sportplatzes
im Thiergarten begonnen.

1974

1974 begann der VfL mit dem Bau eines vereinseigenen Clubhauses

1983

1983 wurde Georg Balzer zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Für besondere Verdienste wurde ihm die Ehrennadel in Gold des Westfälischen Fußball und Leichtathletikverbandes verliehen.

2005

2005 Bau und Fertigstellung des Kunstrasenbaus und der VfL Arena.

2006

Januar 2006 Brand im Dachstuhl des Vereinsheims, es folgte eine komplett Sanierung und Wiedereinweihung im Juni 2006.

2007

Januar 2007, ein erneuter der Defekt in der Kühlanlage im Thekenbereich, machte den gesamten Clubraum unbrauchbar. Es folgte wieder eine komplette Sanierung.

2015

Gründung der Seniorenspielgemeinschaft SG Albaum/Heinsberg

Heute

Der aktuelle Vorstand

Die Jugendspielgemeinschaft mit den Sportfreunden Albaum

 

 

 


Previous page: SG Albaum/Heinsberg
Nächste Seite: Hallenbelegungsplan