Verdienter 3:1-Heimsieg gegen die SG L.O.K.

Gegen den bisherigen Tabellenzweiten „SG LOK“ stand wieder ein wichtiges Spiel für unsere Jungs an, da wir den Sieg aus der Vorwoche und den positiven Trend bestätigen wollten.

Aus einem kompakten Defensivverbund machten wir den Gästen das Leben schwer und die Räume sehr eng. Aus teilweise längeren Ballbesitzphasen des Gastes sprang in Halbzeit eins kaum Zählbares heraus und wir wurden gelegentlich über einzelne Nadelstiche gefährlich. Einer davon resultierte in der 36. Minute zur Führung, als wir den Ball per Heber über den herauseilenden Torwart zur 1:0 Führung durch Patrick Schauerte chippten, was gleichzeitig der Pausenstand war.

Nach Wiederbeginn wurde die SG LOK deutlich druckvoller und kam mithilfe einer schönen Kombination zum Ausgleichstreffer durch Grammel (47.) . In einer Phase spielerischer Überlegenheit der Gäste bekamen wir einen Freistoß in halblinker Position zugesprochen. Janik Schmidt brachte diesen auf den zweiten Pfosten, wo das Spielgerät ohne weitere Berührung in die lange Ecke flog, da alle Spieler an dem Leder vorbeirauschten. Die Führung (58. Minute) brachte wieder Sicherheit in unser Spiel. Mit weiterer Spieldauer stellte der Gast um und löste mehr und mehr seine Defensive gegen zusätzliche Offensivkräfte auf. Als der Gast in Minute 88 einen Elfmeter der Marke „Kann man geben, muss man aber nicht“ forderte, der Pfiff aber ausblieb, vollendete Jonas Sellmann einen Konter zur 3:1-Vorentscheidung.

Diese Woche hat es in sich, denn bereits Mittwoch sind wir bei BW Hillmicke zu Gast, bevor es feiertagsbedingt am Samstag zuhause gegen den TuS Rhode weitergeht.